„Ruhen Sie sich aus…“

März 2018

Ich hatte 4 Tage lang den typischen, postpunktuellen Kopfschmerz, seltsamerweise mit starkem Erbrechen, ständigem Herzrasen und starken Sehbeschwerden.

Im Internet kann man nachlesen, dass die verschiedensten Komplikationen auftreten können, so beruhigte ich mich damit, dass alles normal verlief.

Als ich nach einer Woche wieder zur Normalität übergehen wollte, ging es mir immer schlechter. Sobald ich mich an die erste (vom Arzt verfehlte) Punktionsstelle anlehnte, wurde es mir schwarz vor Augen. Wenn ich nachts darauf lag, bekam ich keine Luft, zusätzlich hatte ich tagsüber immer wieder einen Schleier vor den Augen.

Ich begab mich dann wieder ins Krankenhaus, wo man mich mit Coffein-Tabletten wieder nach Hause schickte und mich vertröstete, ich solle noch ausruhen.